Junge Menschen sind auf der Suche nach Antworten auf ihre Lebensfragen: Wie werde ich glücklich? Wovor habe ich Angst? Was macht mir Mut? Häufig finden sie ihre Antworten in der Musik, die thematisiert, was ihnen wichtig ist. Die populäre Musik ist eine Fundgrube für Sinnsucher und ein hervorragendes Medium, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.

Zur Arbeit mit populärer Musik im Religionsunterricht finden Sie hier einige METHODEN und ARBEITSBLÄTTER.

WIR ZIEHEN IN DEN FRIEDEN

„Stell dir vor, es ist Frieden, und jeder geht hin!“ Mit dem Song WIR ZIEHEN IN DEN FRIEDEN ruft Udo Lindenberg zu einer neuen Friedensbewegung auf! Denn: „Utopien sind zum Vorverlegen da! - Kinder werden nicht als Rassisten und Kriegstreiber geboren, sie sind unsre Hoffnungsträger für eine friedliche Welt, die nur durch konsequente Abrüstung incl. weg mit dem ganzen Atomraketenschrott zu erreichen ist. Ich hab das Wort Abrüstung schon lange nicht mehr gehört, aber das liegt ja auch nicht im Interesse der Rüstungsindustrie, also wozu sind Kriege da? - damit sie noch mehr ihren schmutzigen Profit machen können.“ (Udo Lindenberg)

EKO FRESH - ABER

In einer Diskussion sollte es darum gehen, verschiedene Positionen auszutauschen, um zu einem differenzierten Urteil zu gelangen. Klischees und Vorurteile helfen nicht weiter, sondern schüren eher einen Konflikt, wenn jeder auf seiner Meinung verharrt.

DIE ÄRZTE - ABSCHIED

Was bedeuten die düsteren Lyrics?

RAMMSTEIN - DEUTSCHLAND

Was steckt hinter den Bildern und Texten der deutschen Band?

Ist es wieder mal nur Provokastion oder bereits eine Grenzüberschreitung?

Der Song bietet viel Diskussionsstoff.

Herbert Grönemeyer: "Fall der Fälle"

Herbert Grönemeyer legt noch immer mutig und mit deutlichen Worten den Finger in die Wunden unserer Zeit.

"Fall der Fälle" stammt aus dem neuen Grönemeyer-Album "Tumult"