ReligionsunterrichtMethodenBibliografieMusikTexteLehrerNEWSVIDEOSDIGITAL
 
 
 
 
   
 

Ein Mandala-Projekt

MANDALA - was ist das?

Zeichen und Figuren, Dreiecke, Vierecke, Blumen, Kreise - und alle sind angeordnet um eine Mitte. Damit ist in einem Satz beschrieben, was ein Mandala ist. Das Wort stammt aus dem Altindischen und bedeutet soviel wie "Kreis". In der buddhistischen und hinduistischen Tradition besitzen Mandalas eine wichtige Bedeutung in Ritual und Meditation. Sie sind dabei vor allem ein Hilfsmittel, mit dem der Meditierende die symbolische Wirklichkeit in sich selbst findet. Das Mandala in seiner ganzheitlichen Aussage weist auf Dimensionen jenseits äußerer Wahrnehmung hin. In ihm verdichten sich menschliche Grunderfahrungen, wird etwas Unaussprechliches in einem sinnlich wahrnehmbaren Bild ausgedrückt. Der Körper selbst, die ihn umgebende Außenwelt, alles wird zu einem Mandala. So ist es nicht verwunderlich, daß auch in der Psychotherapie Mandalas eingesetzt werden, um Strukturen der Seele zum Ausdruck zu bringen. Die Mandalastrukturen helfen dem Menschen die innere Ordnung in Konfliktphasen und Krisen wiederzufinden. C. G. Jung sprach vom Mandala als natürlichem Ganzheitssymbol. Es ist dem Menschen als Urbild angeboren. Wir begegnen solchen Kreisgebilden seit Menschheitsgedenken. Sie sind archetypisch und treten darum auch immer wieder im individuellen Leben auf, sei es in Träumen, sei es in der Imagination oder beim Malen. Auch im Christentum begegnet uns das Mandala (z.B. bei Hildegard von Bingen, die Meditationstafel des Bruder Klaus von Flüe). Eine seiner schönsten Vollendungen erfährt das Mandala in den Rosetten alter gotischer Kathedralen - durch die Verbindung von Form, Licht und Farbe im Glas. Alles Tun mit Mandalas veranschaulicht die Sehnsucht der Menschen nach der Mitte.

 

3 Mandalas zum Ausdrucken und Ausmalen

Erntedank-Mandalas

Die Mandalas wurden gelegt von Schülerinnen und Schülern einer BFI-Klasse der BBS Saarburg während einer Religionsstunde von Frau Moreth.

2019

2018

2017

2016


 

 

 
 
Copyright by Arthur Thömmes | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung